Unfallversicherung

Unfälle passieren schnell und unerwartet. Lange Krankenhausaufenthalte, kostspielige OPs oder Invalidität können die Folge sein. Eine Unfallversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls und sorgt dafür, dass Sie Ihren Alltag auch nach dem Unfall sicher und sorgenfrei meistern können.

Kontaktformular

Unfallversicherung

Die Unfallversicherung leistet, wenn ein Unfall zu bleibenden körperlichen Beeinträchtigungen geführt hat. Maßgeblich dafür ist der Invaliditätsgrad, da sich die Höhe der Leistung nach dessen Höhe bestimmt. Man kann in eine Unfallversicherung verschiedene Bausteine einschließen.

Beispielhafte Auflistung optionaler Einschlüsse in der Unfallversicherung

Je nach eigenen Wünschen, kann die Unfallversicherung individuell gestaltet werden. Je nach Versicherer und Tarif sind die möglichen Einschlüsse vielfältig, so dass hier keine abschließende Auflistung möglich ist. Deshalb hier eine kleine Auflistung mit kurzen Erläuterungen.

  • Invaliditätsgrundsumme: Hiernach bemisst sich die Leistung aus der Unfallversicherung, wenn ein Invaliditätsgrad festgestellt wurde. Zusätzlich kann die Leistung bei hohen Invaliditätsgraden durch den Einschluss einer Progression erheblich gesteigert werden.
  • Leistung bei Tod: Hierdurch wird eine Kapitalsumme für den Falle eines Unfalltodes versichert
  • Unfall-Rente: Ab einem gewissen Invaliditätsgrad wird eine monatliche Rente in der vereinbarten Höhe bezahlt
  • Unfall-Krankenhaustagegeld: Hierbei wird pro Tag eines durch einen Unfall hervor gerufenen Krankenhausaufenthaltes ein festegelegter Satz ausgezahlt. Diese Leistung kann noch durch ein Genesungsgeld verlängert werden
  • Bergungskosten: Übernahme der Kosten, die durch eine unfallbedingte Bergung entstehen. Die Höhe der Leistung ist meist beschränkt
  • Kosmetische Operationen: Übernahme der Kosten, die durch kosmetische Operationen entstehen, die durch einen Unfall verursacht wurden. Auch hier ist die Höhe der Leistung idR beschränkt.
  • Assistance-Leistungen: Hier wird zum Beispiel Hilfe bei den Einkäufen oder im Haushalt eingeschlossen, wenn man das aufgrund eines Unfalles selber übergangsweise nicht bewältigen kann. Gerade bei den Assistance-Leistungen sind die Versicherer sehr kreativ und es gibt viele verschiedene Angebote am Markt.

Ausweitung des Unfallbegriffes

Eine Unfallversicherung leistet üblicherweise, wenn ein Unfall vorgelegen hat. Erkrankungen sind somit nicht eingeschlossen. Deshalb ist die Unfallversicherung als Ersatz für eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht geeignet. Man kann aber den Unfallbegriff ausweiten. Hierzu gibt es Anbieter, die gewisse Erkrankungen oder Verschleißerscheinungen einschließen (z.B. Invaliditätszusatzversicherung (IZV), Dread-Desease-, Grundfähigkeiten oder Multi-Risk-Versicherungen). Gerade bei handwerklichen Berufen, kann dies eine sinnvolle und preisgünstige Alternative sein.

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Oliver Pyzik Versicherungsmakler
Oliver Pyzik
Flünnertzdyk 267
47802 Krefeld

Telefon: +49 (2151) 4865186
Telefax: +49 (2151) 4865187
E-Mail: info@pyzik.de
Webseite: https://www.pyzik-versicherungsmakler.de/

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer: D-7PWM-T6AGE-82

Versicherungsvermittlung:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Mittlerer Niederrhein
Nordwall 39
47798 Krefeld

Telefon: 02151-635-0
Telefax: 02151-635-338
E-Mail: ihk@mittlerer-niederrhein.ihk.de
Webseite: www.mittlerer-niederrhein.ihk.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de