Berufsunfähigkeitsversicherung

Wenn Sie aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit berufsunfähig werden, erhalten Sie dank der Berufsunfähigkeitsversicherung eine monatliche Rente. Diese private Absicherung Ihrer Arbeitskraft ist ein Muss, da die gesetzliche Rentenversicherung i.d.R. keine Basisversorgung sicherstellen kann.

Berufs­unfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt. Nahezu ein Drittel der Ursachen für eine Berufsunfähigkeit liegt in Nervenkrankheiten und Erkrankungen der Psyche. Insgesamt entfallen lediglich knapp 8% auf Unfälle (Morgen&Morgen, 4/2019). Somit ist eine Unfallversicherung (Weitere Infos zur Unfallversicherung: Unfallversicherung) idR nicht geeignet, die eigene Arbeitskraft abzusichern. Denn genau darum geht es bei der Berufsunfähigkeitsversicherung. Wie viel Ihre Arbeitskraft wert ist, können Sie hier ermitteln:

Was ist Ihre Arbeitskraft wert? – Hier berechnen

Sie werden feststellen, dass es hier um enorm hohe Versicherungssummen geht. Sollten Sie nicht mehr arbeiten können, fällt Ihr Einkommen zu einem großen Teil weg. Die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung sind sehr gering und eher als Teilkaskoversicherung zu verstehen. Alle Ihre Träume, Wünsche und Planungen für die Zukunft hängen unmittelbar von Ihrer Fähigkeit ab, zu arbeiten. Aus diesem Grund handelt es sich hier auch um eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt.

Je früher man sich um eine Berufsunfähigkeitsversicherung bemüht, desto besser

Die Höhe des Beitrages hängt hauptsächlich von drei Faktoren ab. Erstens ist das das Eintrittsalter. Je älter Sie werden, desto teurer ist eine solche Versicherung. Selbst wenn man die Versicherung schon sehr früh abschließt, zahlt man in vielen Fällen über die Gesamtlaufzeit deutlich weniger, als wenn man später mit einem höheren Beitrag anfängt.

Zweitens spielt Ihr Gesundheitszustand eine große Rolle. Die Versicherungen fragen diesen ab und können bei Vorerkrankungen Ausschlüsse vereinbaren oder Beitragszuschläge erheben. Je jünger man ist, desto weniger Erkrankungen liegen meist vor. Somit zeigt sich auch hier, dass man eine solche Versicherung so früh, wie möglich abschließen sollte.

Drittens spielt Ihr Beruf eine große Rolle. So ist es nachvollziehbar, dass ein Dachdecker merh bezahlen muss, als ein Büroangestellter. Das Risiko, Berufsunfähig zu werden, ist einfach größer. Oft kann man den aktuellen Beruf für die Zukunft „festschreiben“. Eine spätere Änderung des Berufes führt dann nicht mehr zu einer Änderung des Beitrages (wie das in der Unfallversicherung der Fall sein kann). Deshalb macht es oft schon Sinn, eine solche Versicherung für die Schulkinder abzuschließen. Der Beitrag ist dann sehr günstig und es besteht schon Versicherungsschutz. Der größte Vorteil ist aber, dass die günstige Einstufung als Schüler bleibt, selbst wenn man nachher z.B. Dachdecker wird. Ein Vorteil, von dem man ein lebenlang profitiert. Im folgenden hierzzu noch ein kleiner Erklärfilm.

Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler

Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch für Schüler sehr wichtig ist, wird hier am Beispiel des Anbieters LV 1871 kurz erklärt.

Kontaktformular

Verwendung von Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.

Cookie-Einstellungen
Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies und Skripte. Sie haben die Möglichkeit folgende Kategorien zu akzeptieren oder zu blockieren.
Immer akzeptieren
Notwendige Cookies sind für die ordnungsgemäße Funktion der Website erforderlich. Diese Kategorie enthält nur Cookies, die grundlegende Funktionen und Sicherheitsmerkmale der Website gewährleisten. Diese Cookies speichern keine persönlichen Informationen.
NameBeschreibung
PHPSESSID
Anbieter - Typ Cookie Laufzeit Session
Analytische Cookies werden verwendet, um zu verstehen, wie Besucher mit der Website interagieren. Diese Cookies helfen bei der Bereitstellung von Informationen zu Metriken wie Besucherzahl, Absprungrate, Ursprung oder ähnlichem.
NameBeschreibung
Performance Cookies sammeln Informationen darüber, wie Besucher eine Webseite nutzen. Beispielsweise welche Seiten Besucher wie häufig und wie lange besuchen, die Ladezeit der Website oder ob der Besucher Fehlermeldungen angezeigt bekommen. Alle Informationen, die diese Cookies sammeln, sind zusammengefasst und anonym - sie können keinen Besucher identifizieren.
NameBeschreibung
_ga
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 2 Jahre
_gid
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Marketing Cookies werden für Werbung verwendet, um Besuchern relevante Anzeigen und Marketingkampagnen bereitzustellen. Diese Cookies verfolgen Besucher auf verschiedenen Websites und sammeln Informationen, um angepasste Anzeigen bereitzustellen.
NameBeschreibung
NID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
SID
Anbieter Google Inc. Typ Cookie Laufzeit 24 Stunden
Sonstige Cookies müssen noch analysiert werden und wurden noch in keiner Kategorie eingestuft.
NameBeschreibung